Ringen Menü

AN herren 28.11.16

In einer Liga für sich spielt weiterhin Aichachs erste Herrenmannschaft. Auch im Heimspiel gegen Verfolgter DJK Augsburg Nord zeigten die Hausherren eine erneut starke Leistung und gewannen souverän und ungefährdet mit 9:2-Punkten. Durch diesen Erfolg sicherten sich die Paarstädter gleichzeitig die Herbstmeisterschaft in der 3. Bezirksliga Nord.

Aichach ging ohne ihre Nummer fünf, Willi Schablas in die Partie, welcher durch Pablo Löw ersetzt wurde. Mit drei Doppelsiegen gelang den Paarstädtern ein Start nach Maß. Während Matthias Löw / Steinemann und Wittmann / Alphei glatt in drei Sätzen gewannen, konnten Inac / Pablo Löw das Augsburger Spitzendoppel Riegel / Müller knapp in fünf Sätzen besiegen. Es folgten zwei Siege von Inac und Matthias Löw, so dass bereits nach den ersten fünf Partien eine Vorentscheidung gefallen war. In den weiteren Paarkreuzen kam es jeweils zur Punkteteilung. Erfolgen von Wittmann und Steinemann standen Niederlagen von Alphei und Pablo Löw gegenüber. Den Schlusspunkt setzte das überragend aufspielende erste Aichacher Paarkreuz mit Siegen von Inac und Matthias Löw. Beide Spieler weisen in der laufenden Saison fabelhafte Einzelbilanzen vor (Inac: 14:1-Siege; Löw: 12:1-Siege) und sind somit die stärksten Spieler der Liga. Zum Abschluss der Vorrunde wartet am kommenden Samstag nun noch der SV Holzheim.

Nervenstärke bewiesen hat Aichachs zweites Herrenteam in der Auswärtspartie beim TSV Firnhaberau Augsburg. Dank fünf von fünf gewonnen Spielen im Entscheidungssatz konnten die Paarstädter mit 9:6 gewinnen und sich nach der zuletzt deutlichen Niederlage gegen SSG Augsburg nun rehabilitieren. Aichach trat ohne Berger an, für den Kratzer spielte. In den Eingangsdoppeln konnten lediglich Pablo Löw / Thümmler knapp gewinnen, während Greif / Aydogan, Kögl / Kratzer unterlagen. Es folgten zwei Fünf-Satz-Erfolge von Löw und Greif, so dass Aichach knapp in Führung ging. Nach drei Niederlagen in Serie von Thümmler, Aydogan und Kratzer wechselte diese jedoch rasch wieder an Augsburg. Erst ein Sieg von Kögl brachte die Aichacher Mannschaft wieder näher heran. Durch seinen zweiten Einzelerfolg in der Verlängerung des Entscheidungssatzes konnte Löw weiter verkürzen. Da im weiteren Verlauf lediglich Greif unterlag und Thümmler, Aydogan, Kögl sowie Kratzer in den restlichen Partien allesamt gewannen, stand der glückliche, aber nicht unverdiente Sieg fest. Mit 8:6-Punkten liegt Aichach weiter auf dem fünften Tabellenplatz der 1. Kreisliga und hat sich somit ein Polster zu den Abstiegsrängen erarbeitet.

2. Herrenmannschaft 1410.2016 2

Einen ebenfalls knappen Erfolg konnte auch Aichachs Dritte verbuchen. Durch den 9:7-Sieg gegen den SSV Neumünster verbesserten sich die Paarstädter auf Rang fünf der 2. Kreisliga Süd. In der spannenden Partie mit einigen knappen Spielen punkteten Markus Lingenfelser / Daniel Konrad sowie Alexander Lingenfelser / Kratzer in den Doppeln sowie Christoph Czok, Markus Lingenfelser, Alexander Lingenfelser (2) und Konrad (2). Markus Lingenfelser / Konrad behielten im Schlussdoppel die Nerven und stellten durch einen Erfolg in fünf Sätzen den Endstand her.

Keine Punkte gab es hingegen für die vierte Herrenmannschaft. Bei der 2:9-Niederlage gegen die zweite Mannschaft aus Ottmarshausen blieb das Aichacher Team ohne Chance. Die Punkte für Aichach holten Piegsa / David Czok und Hornbergs. (chrb)

 
 

Bottom - Ringen