Aichacher Sportkegler bereiten sich mit zwei Freundschafts-spielen auf die kommende Saison vor.

Weiterlesen: Freunsschaftsspiele

Im Rahmen des Ferienprogramms schnuppern 10 Kinder Kegelluft.

Im Rahmen des Ferienprogramms konnte die Kegelabteilung 10 Kinder im Alter zwischen 8 – 14 Jahren auf den Kegelbahnen des TSV Aichach begrüßen.

Nach einer kurzen Erklärung über den Ursprung des Kegelns ging es dann voller Elan auf die Kegelbahn. Aufgeteilt in zwei Gruppen versuchten nun die Kids soviel Holz wie möglich zu erreichen und mussten dabei feststellen, dass es gar nicht so einfach ist die neun Kegel zu treffen. Aber auch wenn nicht jede Kugel das Ziel traf war der Spass bei allen Kindern und den Betreuern riesengroß.

Auf spielerische, lockere und unterhaltsame Art, verbunden mit viel Spass und guter Laune, wurde dabei den Kinder gezeigt, dass der Kegelsport neben dem großen Vergnügen auch körperlich recht anspruchvoll sein kann.

Nach gut zwei Stunden war für viele leider der Kegelspass schon wieder aus. Für ihre Bemühungen durften sich die Kinder noch mit Pommes stärken und erhielten zum Schluss eine Urkunde überreicht.

Es liegt im Interesse der Kegler, Kinder und Jugendliche für den Kegelsport zu motivieren. Vielleicht kann sich der eine oder andere für das Kegeln entscheiden und schaut mal beim Jugendtraining jeweils am Freitag von17.00 bis 19.00 Uhr in der Turnhalle vorbei.

 

 

 

Die Faustballer gewinnen diesjähriges Abteilungskegeln.

Jonny Michl von der Skilabteilung Bester bei den Herren, Christine Kroha von der Turnabteilung Beste bei den Damen.

Am letzten Samstag wurde im Rahmen des Vereinsfestes auch die Siegerehrung für das diesjährige Abteilungskegeln durchgeführt. Vom TSV-Vorstand Klaus Laske, Abteilungsleiter Jürgen Küchler und Sportwart Benjamin Küchler wurden die Sieger geehrt.

Insgesamt 21 Mannschaften aus den verschiedenen Abteilungen des TSV Aichach kämpften auf den Kegelbahnen an der Donauwörther Str. um den Kegelpokal der Abteilungen.

Mit viel Spaß, Energie und Feuereifer nahmen die 84 Teilnehmer aus den unter-schiedlichen Sportarten den Kampf mit den neun Kegeln auf.

Dabei mussten etliche erkennen, dass es gar nicht so einfach ist, die einzelnen Kegel zu treffen, denn oft ging die Kugel nicht dorthin wo sie eigentlich hin sollte.

Die erste Mannschaft der Vorstandschaft des TSV Aichach Klaus Laske, Robert Held, Peter Hermannstädter und Wolfgang Opiela eröffneten das diesjährige Turnier und belegten mit 619 Holz, am Ende den 7. Platz.

Mit hervorragenden 719 Holz konnte das Team der Faustballabteilung I den Pokal erkegeln, gefolgt von den Skiclubsenioren mit 687 Holz, Platz 3 holte sich mit 687 Holz das Team der Jedermannturner. Das Beste der drei Teams der Kegelabteilung, die alle außer Konkurrenz mitspielten, erspielte sich 856 Holz.

Jonny Michl von der Skilabteilung konnte sich, mit superstarken 222 Holz, als bester Spieler bei den Herren, feiern lassen. Christine Kroha von der Turnabteilung wurde mit starken 212 Holz beste Einzelkeglerin.

Der Siegermannschaft des Abteilungskegeln wurde neben dem neuen Wanderpokal auch eine deftige Brotzeit überreicht. Weitere Brotzeiten erhielten die Teams auf den Plätzen 2, 3, 4, 5 und 6. Als Trost und Motivation erhielt auch die letztplatzierte Mannschaft einen Gutschein.

Jonny Michl und Christina Kroha erhielten als bester Einzelkegler bzw. beste Einzel-keglerin eine Kegelfigur überreicht. Die letztplatzierte Einzelkeglerin sowie der Letzte bei den Herren erhielten als kleines Trostpflaster einen Gutschein überreicht.

Ergebnisse und Platzierungen bei den Mannschaften

Platz Abteilung Ergebnis:

1. Faustball Herren 719 Holz, 2. Skiclub Senioren (687), 3. Jedermannturner (651), 4. Badminton 1 (644), 5. Basketball (643), 6. Skiclub Jungsenioren (621) 7.  Vorstandschaft 1 (619), 8. Team TSV-Reh-staurant (611), 9. Handball AH (605), 10. Tischtennis Damen (593), 11. Turnen Damen (583), 12. Leichtathletik Mixed (564), 13. Volleyball (540), 14. Vorstandschaft 2 (515),15. Badminton 2 (508), 16. Skiclub Jungfern (492), 17. Faustball Damen (478), 18. Turnen Zumba (483).

außer Konkurrenz

Kegler Herren 856 Holz, Kegler gemischt (793), Kegler-Jugend C (556)

Die sechs besten Einzelkegler

1. Jonny Michl, Skiclub, 222 Holz, 2. Helmut Brand, Faustball, 215 Holz, 3.Reinhard Müller Skiclub, 201 Holz, 4. Otto Dwaliawili, Leichtathletik, 191 Holz, 5. Martin Zimmermann, Baskettball, 187 Holz, 6.Markus Hang, Badminton, 187 Holz.

Die sechs besten Einzelkeglerinnen

1. Christne Kroha, Turnen, 212 Holz, 2. Lorena Reh, Team TSV-Reh-staurant 182 Holz, 3. Gaby Schilling, Tischtennis, 179 Holz, 4. Gaby Pettinger Tischtennis 172 Holz, 5. Sarah Weinreich, Team TSV-Reh-staurant, 161 Holz, 6. Jasmin Abt, Volleyball, 156 Holz.

Die Kegelabteilung möchte sich auf diesem Weg nochmals bei allen Abteilungen, Teilnehmern und Teilnehmerinnen für ihre Teilnahme bedanken und freut sich schon auf die Wiederholung im kommenden Jahr.

Die Sportkegler spielen Martin`s-Kerle-Überraschungstandem aus.

Am Samstag spielten 24 Kegler den vom vorstorbenenen Ehrenvorsitzenden der Kegelabteilung Martin Kerle ins Leben gerufene Martins-Kerle-Überraschungstandem-Wettbewerb aus.

Abteilungsleiter Jürgen Küchler begrüßte alle Anwesenden und stellte dabei nochmals die Bedingungen für diesen ungewöhnlichen Tandemwettbewerb vor.

Jedes Startpaar spielt abwechselnd erst 30 Schub in die Vollen und danach auf der zweiten Bahn 30 Schub aufs Abräumen.

Alle 24 Starter/innen kamen dann in einen Lostopf und wurden von dort, durch die Glücksfee Eyleen und den Glückgott Fabian, zu Paarungen zusammen gelost, wobei es zu interessanten Zusammenstellungen kam.

Im Laufe des Wettbewerbes mussten dann einige Favoriten Federn lassen. Als Sieger des zweiten Über-raschungstandem-Wettbewerbes konnte sich dann das Startpaar Christian Müller und Rainer Hermann feiern lassen, die sich mit 272 Holz, vor Anita Tartler/Josef Heil (270) und Josef Weidner/Manfred Kappel (247) durchsetzen konnten.

Im Rahmen einer kleinen Siegesfeier überreichte Cilly Kerle an das Siegerpaar die Erinnerungstafel sowie zwei Gutscheine. Den Zweitplatzierten und Drittplatzierten wurden ebenso Gutscheine bzw. eine Maß Bier überreicht. Zum Trost und zur Motivation für den nächstjährigem Wett-bewerb erhielt das Schlusspaar Klaus Maurer/Michaela Hauke von Jürgen Küchler eine Maß Schlusslicht überreicht.

Bevor man dann zum gemütlichen Teil überging, überreichten Jürgen Küchler und Klaus Maurer an Cilly Kerle einen Blumenstrauß. Mit einer zünftigen Brotzeit ließ man dann einen voll gelungenen Wettbewerb gemütlich ausklingen und freut sich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 

Die Sportkegler des TSV Aichach feiern ihren Abschluss

Auch heuer feierten die Sportkegler des TSV Aichach, wie es schon seit Jahren Brauch und Sitte ist, ihren Saisonabschluss. Nach einem sehr guten und reichlichen Essen begrüßte Abteilungsleiter Jürgen Küchler den TSV-Vorstand Klaus Laske mit Ehefrau Brigitte, Cilly Kerle, den Kreissportwart Rainer Hermann sowie die zahlreich erschienenen Keglerinnen und Kegler mit ihren Lebenspartnern.

Im Rahmen dieser Jahresabschlussfeier wurden auch verschiedene Ehrungen durchgeführt.

Am Anfang konnte Jürgen Küchler an Anita Tartler das Sportabzeichen in Gold überreichen. Markus Schwarzenbacher wurde für die 3. Wiederholung des Sportabzeichnens in Gold geehrt.

Kreissportwart Rainer Hermann überreichte den Mannschaftsführern der 1. und 2. Mann-schaft Manfred Kappel bzw. Georg Gabriel für den zweiten Tabellenplatz in ihrer Klasse eine Urkunde. Christian Kosmak erhielt vom ihm, als bester Einzelspieler in der Kreisliga, ebenfalls eine Urkunde überreicht.

An Marie Elschleger und Manfred Kappel für 100 Punkspiele sowie an Georg Gabriel für 200 Punktspiele und an Michael Beck für 300 Punktspiele überreichte Jürgen Küchler jeweils eine Urkunde.

Den ersten drei Paarungen beim Clubmeistertandemwettbewerb Georg Gabriel/Jürgen Küchler, Franz Gabriel/Raymund Aigner und Kurt Hagl/Markus Schwarzenbacher über-reichten Abteilungsleiter Jürgen Küchler, 2. Abteilungsleiter Klaus Maurer und Jugendsport-wart Georg Gabriel Gold-, Silber- und Bronzemedailien. Dem Schlusslicht Klaus Maurer/Magdalena Küchler wurde in diesem Wettbewerb mit einer roten Laterne, einer Rose und mit einem Stärkungsmittel heimgeleuchtet. Des Weiteren wurde den Beiden ein Sonder-training auferlegt.

Anschließend wurden die Clubmeister 2013 geehrt. TSV Vorstand Klaus Laske und Abteilungsleiter Jürgen Küchler überreichten den anwesenden Clubmeistern Standerlfiguren .

Clubmeister bei den Herren wurde Dominik Seebach mit überragenden 461,7 Holz, vor Stephan Geisler und Christian Kosmak beide mit 455,6 Holz.

Bei den Damen holte Marie Elschleger mit großartigen 443,1 Holz den Titel, vor Anita Tartler mit 420,4 Holz, und Brigitte Heil 416,1 Holz.

Bei den Senioren holte sich Kurt Hagl, mit starken 433,7 Holz, den Titel, auf Platz 2 landete Georg Kohlrus (418,0), Dritter wurde Adolf Öchsler sen. (417,7).

Den Titel bei den Seniorinnen konnte sich Gertraud Huber mit 404,2 Holz erkegeln, Zweite wurde hier Rosemarie Walter (391,9 vor Marianne Mayer (367,0).

Bei der A-Jugend konnte Josef Heil, mit hervorragenden 445,9 Holz seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen, gefolgt von Adam Schlicker (384,8), Drittplazierter wurde hier Christian Ziegler mit 353,4 Holz.

Musikalisch wurde der Abend von Thomas Wurzer wiederum hervorragend gestaltet.